19 Oktober 2021

Bewertung: 5 / 5

Stern aktivStern aktivStern aktivStern aktivStern aktiv
 

Eine Verbesserung der finanziellen Grundbildung unserer Schüler zeigte in einer Studie einen deutlichen, positiven Effekt im Umgang mit Geld.

Das ist ein Ergebnis eines Forschungsprojektes mit zehn Schulen in Nordrhein-Westfalen, über das im Juni 2018 in der FAZ berichtet wurde. Der Autor Matthias Sutter sowie drei Kollegen (Herr Michael Weyland von der PH Ludwigsburg, Herr Manuel Froitzheim und Frau Anna Untertrifaller vom Max-Planck-Institut für Gemeinschaftsgüter in Bonn) entwickelten verschiedene Unterrichtseinheiten (insgesamt 8) für die unterschiedlichen Schulstufen. Diese fanden zusätzlich zum Sozial- und Wirschaftskundeunterricht mit Hilfe einer App statt. Dabei ging es nicht allein um die Vermittlung von finanziellen Grundwissen und dem Anwenden im Alltag (z.B. bei Lesen eines Lohnzettels), sonder auch um die Messung der Veränderungen im Verhalten im Umgang mit Geld (Zeit- und Risikopräfenzen) der Schüler vor und nach den Unterrichtseinheiten. Dazu wurde vor, nach 8 Unterrichtseinheiten und erneut ca. ein halbes Jahr nach der Grundbildung getestet. Ein anfangs noch risikofreudiges Verhalten wandelte sich nach der finanziellen Grundbildung in ein geduldigeres, weniger risikoreiches, langfristig orientierteres Verhalten um.

Ein solche Ergebnis wäre sehr wünschenswert, da zahlreiche Studien eindeutig belegen, dass Menschen mit geringer finanzieller Grundbildung viel leichter in die Schuldenfalle geraten und häufiger von Privatinsolvenz betroffen sind. Häufig hätte sich das durch relativ einfache Maßnahmen schon vermeiden lassen, wenn z.B. die Schuldner ihre Finanzmodelle besser verstehen würden. So fehlt Vielen das Verständnis von Zinseszinseffekten oder sie lassen sich zu ungünstigen Konsumentenkrediten verführen.

Die Libertas setzt bei ihren Klienten genau dort an: jeder Schuldner verpflichtet sich zur Teilnahme an einem fünfteiligen Finanzkurs. Die einzelnen Bausteine des Kurses vermitteln ein Grundverständnis/-wissen im Umgang mit Geld, zeigen ganz praktisch durch Führen eines Haushaltsplanes auf, wie es zu Finanzproblemen kommen kann/gekommen ist und im Optimalfall bewirken sie einer Änderung im Verhalten. Außerdem bietet die Libertas kostenlose Vorträgefür Schüler an, um präventiv anzusetzen und Probleme im Vorfeld zu vermeiden.

Gerne können Sie dieses Anliegen mit einer Spende an uns unterstützen. Link zur Onlinespende Spendenformular

Verbraucherberatung

Hilf mit

Zweigstellen